CHEF OF THE MONTH DECEMBER

Name: Phillip Esteban           
Alter: 34
Nationalität: Philippiner
Lebt in: USA

 1. Dein Restaurant/Geschäft: Consortium Holdings, Leiter R&D in San Diego, USA

2. Über Deine Küche: Ich arbeite mit unfassbar guten Köchen in unserem Unternehmen und in deren Küchen zusammen. Consortium Holdings hat mir ermöglicht, nicht nur meine Vision von einem kreativen Raum, sondern auch von einem nährenden und lehrreichen Umfeld für unsere Mitarbeiter zu teilen.

3. Dein Favorit unter den Chef Works Artikeln: Die Springfield Kochjacke. Die Eigenschaften sind genau auf einen modernen Koch ausgerichtet. Schlanke Passform, kurze Ärmel, einfacher Reißverschluss, Cool Vent Einsatz und Schürzenhalterung am Hals.

 4. Dein erster Job: Mein erster Job war als Hilfskoch im Firefly Restaurant (The Dana Hotel), Mission Bay, USA

 5. Dein Favorit unter den Kochbüchern: „Gjelina Cookbook“. Es ist eines meiner allzeit Lieblingsrestaurants als ich noch in Culver City, USA lebte.

6. Deine Inspiration am Kochen: Meine Oma.

7. Dein Lieblings-Essen: Kare-Kare. Ein typisch philippinisches Gericht. Ochsenschwanz Eintopf mit Erdnussbutter Sauce.

8. Das seltsamste, was du je gegessen hast: Ich hatte dieses 29 Tage gegarte Entenei namens Balut. Der Vogelfötus wird gekocht und gegessen in Einem. Sagen wir einfach so, ich bin kein Fan davon.

9. Dein Lieblings-Eis: Goldene Pistazie von Niederfrank´s in National City, CA, USA.

10. Dein Lieblings-Getränk: Yamazaki 18 Jahre, reinlich. Suntory ist meine Lieblings Whiskybrennerei.

11. Dein Lieblings-Wein: Ich neige mehr zu vollmundige Rotweine. Genauer gesagt zu Malbec.

12. Für wen würdest du am liebsten einmal kochen: Ich wünschte ich könnte für meine Oma kochen. Leider verstarb sie bevor ich meine Karriere als Koch startete.

13. Für wen würdest du am wenigsten kochen wollen: Die Art zu Kochen bringt Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zusammen. Essen ist eine weltumfassende Sprache. Ich kann somit nicht behaupten, dass es jemanden gibt für den ich nicht kochen würde.

14. Was machst du so, wenn du nicht kochst: An meinen freien Tagen liebe ich es im Freien zu sein. Am Liebsten gehe ich wandern, klettern, snowboarden, Mountainbike oder Motorrad fahren.

15. Dein neuestes Projekt: Hineinarbeiten in meine Stelle als R & D Leiter bei Consortium Holdings

16. Deine Lieblingsstadt und warum: New York City. Ich denke die Zeit dort war zu kurz, aber ich fand so viel Geschichtliches und so viel Inspiration in dieser Stadt.  Es war wirklich eine Herausforderung für mich, aber es hat mich zu dem  Koch gemacht, der ich heute bin.

 

17. Dein bester Kochtipp: “Live to cook, not cook to live.”

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.